„Februar“

DOKUMENTARFILM-WORKSHOPS MIT DOK.EDUCATION /
10. BIS 12. KLASSE
REGIE: MARLENA MOLITOR, DEUTSCHLAND 2018, 14 MINUTEN, OMEU
08. NOVEMBER, 09 – 10.30 UND 11 – 12.30 UHR
GASTEIG, CARL-AMERY-SAAL, ROSENHEIMER STR. 5


Das Leben unter einer Münchner Brücke – in Schwarz-Weiß. Behutsam nähert sich der Film einem Paar, das unter den alltäglichen Härten der Obdachlosigkeit versucht, seine Würde zu wahren. Der Film stellt eine intensive Nähe zu den Protagonisten her und lässt die Zuschauer/innen an einem sehr beschränkten Lebensraum teilhaben.

Im Gespräch mit der Filmemacherin Marlena Molitor erfahren Jugendliche wissenswerte Hintergründe zur Entstehung des Filmes „Februar“. Im Anschluss an die Filmvorführung werden das Thema und die Machart des Dokumentarfilms gemeinsam analysiert. Auf diese Weise lernen die Jugendlichen eine differenziertere Wahrnehmung von Filmen und werden angeregt, diese auch auf ihren alltäglichen Mediengebrauch zu übertragen und zu kritischen und selbstbewussten Mediennutzer/innen zu werden.

Leitung Maya Reichert (Leitung DOK.education)

Kontakt für inhaltliche Rückfragen Maya Reichert, 0177 / 629 26 29 oder reichert@dokfest-muenchen.de
Anmeldung vermittlung@politikimfreientheater.de

Tags Armut Prekariat, München