Transkulturelle Bildungsarbeit in Zeiten der Globalisierung

08. NOVEMBER, 14 – 18 UHR,
MÜNCHNER KAMMERSPIELE, DACHKAMMER

Im fortgeschrittenen 21. Jahrhundert erleben wir eine zunehmend globalisierte und (aus)differenzierte Gesellschaft. Auf der Weltbühne begegnen wir heutzutage – bedingt durch Globalisierung, Migration und Digitalisierung – einer Vielzahl von Kulturen, Identitäten, Traditionen, Geschichten, Ideologien und Religionen. Damit entstehen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen für die kulturelle Bildungs- und Vermittlungsarbeit. Im Rahmen eines Werkstattgesprächs fragen wir, welche Rolle insbesondere Kultureinrichtungen als Aushandlungsraum für das (Selbst-) Verständnis zukommt und welche Kompetenzen nötig sind, um die transkulturelle Praxis in Bildung und Vermittlung voranzubringen.
Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung.

IN KOOPERATION MIT dem Goethe-Institut

Tags Gender Diversity Transkultur