Der Ungleichheit ein Gesicht geben. Call for participation.

Erstes Treffen am 16. Oktober, 17 Uhr
Köşk München, Schrenkstraße 8

Du fotografierst gerne und bist offen für ein kritisches und politisches Thema? Du hast Lust, deine Arbeit bereits in absehbarer Zeit dem Publikum vorzustellen? Du bist interessiert an künstlerischem Austausch? Komm in unsere offene Workshopgruppe!

Unter dem Motto Der Ungleichheit ein Gesicht geben untersuchen wir im vierwöchigen Workshop das ungleiche München. Maximilianstraße, Mauern, Mietspekulationen sind Anhaltspunkte für unsere fotografische Spurensuche. Der Workshop findet statt im Rahmen der Ausstellung Unequal Scenes des US-Fotografen Johnny Miller, der mittels Drohnenaufnahmen von Wohnsiedlungen auf die krassen sozialen Unterschiede von Mexiko-City, über Detroit bis Kapstadt aufmerksam macht. Die Ausstellung wird zwischen 2.11. und 10.11.18 in der Galerie Köşk München gezeigt (www.politikimfreientheater.de/blog/2018/08/20/bildende-kunst-ausstellungen). In Gruppentreffen werden wir uns mit dem Werk von Miller auseinandersetzen und bei Foto-Walks durch die Stadt unsere eigenen Themen und Darstellungsweisen der Ungleichheit finden. Die Ergebnisse zeigen wir unter Anwesenheit von Johnny Miller in einer offenen Werkschau ab 2.11.18. Unser erstes Treffen ist am 16.10. um 17 Uhr im Köşk München, Schrenkstraße 8. Um Anmeldung mit kurzer Beschreibung der Motivation bis 15.10. wird gebeten. An koesk@kjr-m.de.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Weitere Treffen: 20./23./27.10./2./3./6.11.2018
Workshopleitung: Camilla Lopez (Fotografin und Kunstvermittlerin), Dunkelkammer-Workshops: Tim Davies (Fotograf)

Tags Armut Prekariat, München