Jugend & Schule

Reich sein? Reich werden? Reichen? Es reicht! Reicht es? Reicht es für alle?

Im Vermittlungsprogramm des Festivals wird das Thema „reich“ in seine Einzelbestandteile zerlegt und neu zusammengesetzt. In Schulprojekten, Workshops, Fortbildungen und Ferienwerkstätten kommen Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte auf ihre Kosten.

Leitung JUGEND & SCHULE: Anne Paffenholz (Bundeszentrale für politische Bildung) & Elke Bauer (Münchner Kammerspiele, Kammer 4 You)

Kontakt und Informationen zu den verschiedenen Vermittlungsangeboten, wenn nicht anders ausgewiesen: vermittlung@politikimfreientheater.de


SCHUL-REICH / Angebote für Schulklassen

Vermittlungsangebote zu den Festivalgastspielen
Wir bieten Workshops und Nachgespräche zu ausgewählten Gastspielen an.

Ab 6. Klasse:
„All about Nothing – Ein Stück über Kinderarmut“

Ab 10. Klasse:
„Oratorium. Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis“
„Creation (Pictures for Dorian)“
„Who Moves?! – Eine performative Montage der Beweggründe“
„£¥€$“

Themenworkshops mit teamGLOBAL (ab 10. Klasse)
Vertiefend zum Theaterbesuch können Schulklassen in Themenworkshops zur Globalisierung mit dem teamGLOBAL zusammenarbeiten. teamGLOBAL ist ein bundesweites, partizipatives und offenes Netzwerk von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 27 Jahren.
Themenfelder: „Wohlstand und Märkte“, „Ressourcen und Konflikte“, „Migration und Flucht“, „Identität in der globalisierten Welt“

Literatur-Workshops mit der Internationalen Jugendbibliothek (3. bis 5. Klasse)
06., 07. und 08. November 2018
Jüngere Schulklassen lädt die Internationale Jugendbibliothek zu Erich-Kästner-Workshops rund um „Pünktchen und Anton“ ein – die Geschichte einer besonderen Freundschaft zwischen Armut und Reichtum.

politik theater
Eine Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Sieben Regierungsbezirke, sechs Schulklassen unterschiedlicher Schulformen, eine Universität: Wie lassen sich an einem Projekttag Theater und politische Bildung zum Thema reich / arm miteinander verknüpfen?
In: München, Nürnberg, Bamberg, Kaufbeuren, Regensburg, Würzburg und Passau


SCHUL-REICH SPEZIAL:
MÜNCHEN XXL
Ein interdisziplinäres Schulprojekt zu Wert und Werten
250 Kinder und Jugendliche an sechs Partnerschulen (von der 3. bis zur 13. Klasse) forschen ab September in interdisziplinären Unterrichtsprojekten zu Wert(en) und dem Leben in einer wohlhabenden Stadt. Unterstützt werden sie dabei von ihren Lehrer/innen sowie Expert/innen und Künstler/innen. In innovativen Formaten politischer, ökonomischer und kultureller Bildung entstehen als Teil von Politik im Freien Theater vielfältige künstlerisch-mediale Perspektiven und Ergebnisse in Form von Videos, Theater, Song und Sounds.


Partnerschulen: Grundschule an der Herrnstraße, Mittelschule am Winthirplatz, Wilhelm-Busch-Realschule, Thomas-Mann-Gymnasium, Willi-Graf-Gymnasium, Fachoberschule für Gestaltung

Mit den Künstler/innen: Axel Bahro, Sylva Häutle, Andrea Huber, Anna McCarthy, Marco Merz, Dorothea Seitz, Rebecca Zehr, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Abschlusspräsentationen:

Freitag, 09.11., 9-11 und 11-13 Uhr, Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimer Str. 5

Die beteiligten Schulklassen präsentieren sich gegenseitig ihre Projektergebnisse.

Zum Sehen (Videos auf der großen Leinwand) und Hören (Sounds und Musik).

Interessierte Festivalbesucher/innen sind herzlich eingeladen.

Wegen begrenzter Platzkapazität bitten wir um vorherige Anmeldung: vermittlung@politikimfreientheater.de


Gefördert durch die PwC-Stiftung

In Zusammenarbeit mit BISS – Bürger in sozialen Schwierigkeiten

Mit freundlicher Unterstützung des Fachbereichs Politische Bildung des Pädagogischen Instituts im Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München


LEHR-REICH / Angebote für Lehrkräfte

Begleitmaterialien zu den Festivalgastspielen
Zu ausgewählten Gastspielen stehen Begleitmaterialien für den Unterricht auf der Festivalwebsite zum Download zur Verfügung:
Hintergrundinformationen zu den Gastspielen und Produktionsteams/Einführung in den Themenschwerpunkt/Anregungen für den Unterricht/Weiterführende Literaturangaben und Internetlinks.

 

Fortbildungen:

Im Rahmen des Festivals bieten wir folgende Fortbildungen an:


politik theater: Theater als Medium politischer Bildung im Unterricht

Eine Kooperation der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Bundeszentrale für politische Bildung und Münchner Kammerspiele

15./17./22./23. Oktober 2018, jeweils 10-16 Uhr

Das Theater gilt nicht erst seit Bertolt Brechts Konzeption des epischen Theaters als Ort des Politischen – wieso im Rückschluss nicht auch der Politikunterricht als Ort des Theaters?

In der Fortbildung wird das Theater als Mittel politischer Bildung erprobt. Die Fortbildung gibt szenische Mittel und Methoden der Theaterpädagogik an die Hand, die exemplarisch zeigen sollen, wie kleine Inszenierungen im Unterricht Ausgangspunkt für den politischen Diskurs im Klassenzimmer sein können. Es werden so beispielhaft konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für das „Gesamtkonzept für die Politische Bildung an bayerischen Schulen“ vermittelt.

Der Fortbildungstag findet im Rahmen des Schul- und Jugendprogramms Politik im Freien Theater statt. Die an diesem Tag vorgestellten Methoden stellen das Festivalthema „reich“ in den Mittelpunkt, lassen sich aber auch ohne Weiteres auf andere Fragestellungen und Inhalte übertragen. Zudem werden im Rahmen der Fortbildung Bezugspunkte zum Festivalprogramm hergestellt, sodass sich hier auch Anknüpfungspunkte für den möglichen Festivalbesuch mit Schulklassen bieten. Auch die Bedeutung des Theaters als Ort der politischen Bildung wird dabei diskutiert.

Diese Fortbildung verlangt kein Vorwissen in der Theaterarbeit und richtet sich an bayerische Lehrkräfte aller Schulformen und Unterrichtsfächer. Lehrkräfte, die als politische Bildner fungieren oder sich besonders für die Umsetzung politischer Bildung im Schulunterricht interessieren, sind besonders angesprochen.

Konzeption und Leitung: Johannes Uschalt (Bayerische Landeszentrale), Anne Paffenholz (Bundeszentrale für politische Bildung) & Elke Bauer (Münchner Kammerspiele, Kammer 4 You)

Montag, 15.10. München, Münchner Kammerspiele / Anmeldung

Mittwoch, 17.10. Nürnberg, Akademie für Schultheater und performative Bildung, Kulturwerkstatt Auf AEG / Anmeldung

Montag, 22.10. Kaufbeuren, Jakob-Brucker-Gymnasium / Anmeldung

Dienstag, 23.10. Regensburg, Theater Regensburg / Anmeldung

Ergänzend zur Fortbildung erscheint das Methodenkartenset „politik  theater. elementar“, das über die Bayerische Landeszentrale und die Bundeszentrale für politische Bildung / bpb bestellt werden kann (kostenpflichtig).

Informationen: johannes.uschalt@stmuk.bayern.de

Anmeldung über das FIBS-Portal (siehe Verlinkung) oder per Email an Johannes Uschalt (Bayerische Landeszentrale)

Ergänzend zur Fortbildung erscheint das Methodenkartenset „politiktheater. elementar“, das über die Bayerische Landeszentrale und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bestellt werden kann (kostenpflichtig).


 „Wer ist arm, wer reich?“ 
Philosophische Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen. Eine Einführung für Pädagog/innen
07. November 2018, 1619 Uhr, Akademie Kinder philosophieren

Was für ein Bild von Armut oder Reichtum haben wir? Wer trägt für ungerechte Verteilung die Verantwortung? Und wer sagt eigentlich, was gerecht ist? In diesem Workshop wird Philosophieren als bewährte Form der intensiven Auseinandersetzung und als Methodik für den Unterricht vorgestellt: Wie erkennt man, ob eine Kinderfrage eine philosophische Frage ist? Was braucht es, um wirklich in die Tiefe zu denken? Was bedeutet es, mit seinem Gegenüber „auf Augenhöhe“ zu sprechen? Herzstück der Fortbildung ist ein philosophisches Gespräch zum Thema „Armut und Reichtum“, verbunden mit einer anschließenden Reflexion zur Methodik, die auch die Umsetzung mit Kindern und Jugendlichen zum Inhalt hat.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte aller Unterrichtsfächer und Schulformen sowie pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen im Schulalter arbeiten.

Leitung: Akademie Kinder philosophieren

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Informationen und Anmeldung: prisca.wunderlich@kinder-philosophieren.de

Akademie Kinder philosophieren, Baierbrunner Straße 27, 81379 München (Obersendling)

 


FERIEN-REICH / ANGEBOTE IN DEN FERIEN

// Werkstätten für Kinder und Jugendliche //

In den Herbstferien sind Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 20 Jahren in den Kammerspielen und an weiteren Orten der Stadt aktiv. Gemeinsam mit Künstler/innen aus den Bereichen Theater/Performance, Musik/Sound, Video und Fotografie erforschen sie das „Reich-Sein in München“.

 

Abschlusspräsentationen:

  1. November,15 und 17 Uhr, Dachkammer der Münchner Kammerspiele

Die künstlerischen Ergebnisse der sechs Werkstätten werden zum Ferienende bei zwei Abschlusspräsentationen öffentlich präsentiert. Das Festivalpublikum ist herzlich eingeladen.

Karten: 5 € (Reservierung und Buchung über die Vorverkaufskasse der Münchner Kammerspiele)

 

Die Werkstätten

Die Werkstätten 1 und 2 werden von Politik im Freien Theater / JUGEND & SCHULE veranstaltet. Die Werkstätten 3, 4, 5 und 6 werden von Münchner Partnern durchgeführt.

Bitte beachten Sie die jeweiligen Informationen zur Anmeldung.

 

Werkstatt 1:

MILLIONÄRE VON MORGEN

Theater, Musik & Objektbau / 10-14 Jahre

Wie wird man eigentlich reich? Tausende Ratgeber wurden dazu geschrieben, mit guten und mit nicht so guten Ratschlägen. Kinder und Jugendliche kommen darin nicht zu Wort. Das ändern wir! In der Werkstatt erforschen wir, was es heißt, „reich“ zu sein. Dazu schauen wir auf München und die Welt von heute. Auch in die Zukunft werfen wir einen Blick: Wie könnte und sollte die Gesellschaft von morgen aussehen? Unseren Ratgeber „Millionäre von morgen: Reich werden in 11 Lektionen“ präsentieren wir dem Publikum – als Live-Tutorial mit Textcollagen, Musik, Puppen- und Objekttheater. Wir lassen die Millionäre von morgen tanzen.

Leitung: Marco Merz (Musiker und Musikproduzent) & Anne Paffenholz (Dramaturgin & Theaterpädagogin, bpb)

Wann: Montag, 29.10. – Samstag, 3.11. // täglich von 10-16 Uhr // am Samstag bis 18 Uhr (Präsentationstag)

Wo: Münchner Kammerspiele

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: vermittlung@politikimfreientheater.de (Anmeldezeitraum: 17.9.-19.10.)

 

Werkstatt 2:

THE RICH DAD RICH MOM PARENTS DELUXE EDUCATION FREE WORKSHOP ®

Video, Foto & Performance / ab 15 Jahren

Bist du optimiert? Kannst du perfekt Mandarin und ist dein Body Yoga-gestählt oder fährst du einen Maybach Exelero? Oder ist dir das total egal? Sind wir das Produkt unserer elterlichen Erfolgsfantasien oder leben wir eine eigene Realität? Was hat das mit Chancengleichheit zu tun?

Wir rebellieren mit euch gegen die Perfektion und Maschinisierung des Geistes und des Körpers – in Form einer TV-Show, in der ihr die Autoren seid. Wir treffen uns mit diversen Leuten zu diesem Thema und führen Interviews mit Großeltern, Babys, Soccer Moms, Patentanwälten, Businesscoaches, Philosophen und Wissenschaftlern.

Das Pendel schwingt – du kannst dich entscheiden.

Dieser Workshop arbeitet mit Foto-, Video-, Perfomancetechnik, Stift und Papier. Ihr erhaltet bei Teilnahme ein Geschenk. Das Produkt stellen wir der Öffentlichkeit am 3. November in den Kammerspielen vor. Ihr könnt abstimmen, ob wir es danach als eigenen Channel ins Internet stellen.

Leitung: Andrea Huber (Fotografin & Life Coach) & Anna McCarthy (Künstlerin & Personal Trainer)

Wann: Montag, 29.10. – Samstag, 3.11. // täglich von 10-16 Uhr // am Samstag bis 18 Uhr (Präsentationstag)

Wo: Münchner Kammerspiele

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: vermittlung@politikimfreientheater.de (Anmeldezeitraum: 17.9.-19.10.)

 

Werkstatt 3:

PRECIOUS (IN) MUNICH

Videoclips / 14-19 Jahre

Was macht (m)ein Leben in München wertvoll? Ausgehend von dieser Frage dreht ihr in fünf Teams kurze Videokampagnenclips in der Stadt. Das Projekt findet in zwei Blöcken statt: Bei einem Vorbereitungsworkshop lernt ihr die anderen Teilnehmenden kennen. Von Profis erhaltet ihr eine technische Einführung in Kamera- und Tontechnik und entwickelt erste Ideen für eure Videos. In einer Projektwoche dreht ihr eure Clips in München, die ihr zum Abschluss selber produziert und schneidet. Am Ende gibt es elf Clips zum Thema „reich“– für jeden Festivaltag einen. Gezeigt werden sie an Festivalorten und auf Social-Media-Kanälen.

Die Videoclips von „Precious (in) Munich“ sind bei Politik im Freien Theater an einem weiteren Termin zu sehen:

  1. November, 18 Uhr, Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimer Str. 5

 Ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung, durchgeführt vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Leitung: Martin Noweck (Kameramann) & Gasan Alpaslan (Kameramann)

Wann: Vorbereitungsworkshop Freitag, 19.10. (18-20 Uhr), Samstag, 20.10. und Sonntag, 21.10. (10-17 Uhr)

Projektwoche im Medienzentrum München: Samstag, 27.10. – Mittwoch, 31.10. (Uhrzeiten nach Vereinbarung)

Wo: PIXEL (Gasteig), Rosenheimer Str. 5 – am 19. und 20.10. // Medienzentrum München, Rupprechtstr. 29 – am 21.10. sowie vom 27.-31.10.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Teilnahme ist auf 25 Personen beschränkt. Bei größerer Nachfrage entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung.

Anmeldung: 089 / 12 66 53 -0 / mzm@jff.de (bis 12.10.)

 

Werkstatt 4:

KNETE, MONETEN, KIES UND MOOS

Theater & Performance / 8-12 Jahre

Wir wollen von euch wissen: „Was kostet die Welt?“, „Was bist du dir wert?“ und „Macht Besitz glücklich?“ Wir diskutieren, wie Wert entsteht, wer den Wert einer Sache oder Dienstleistung bestimmt und ob denn alles Gold ist, was glänzt. Gemeinsam möchten wir ideenreich Utopien spinnen und uns auf eine theatrale Forschungsreise begeben.

Ein Herbstferien-LAB der Schauburg – Theater für junges Publikum der Landeshauptstadt München

Leitung: Anna Grüssinger & Josefine Rausch (Schauburg LAB)

Wann: Montag, 29.10. – Samstag, 3.11. // täglich von 10-15 Uhr

Wo: Schauburg-LAB, Franz-Joseph-Straße 47

Teilnahmegebühr: 48 € // Politik im Freien Theater vergibt vier Stipendien.

Anspruchsberechtigt sind Inhaber/innen eines München-Passes oder Landkreis-Passes sowie Menschen mit einem aktuell gültigen Flüchtlingsstatus bei Vorlage eines entsprechenden Dokuments.

Anmeldung: Schauburg LAB, lab@schauburg.net / 089 / 233 371 68 (bis 19.10.)

 

Werkstatt 5:

MONOPOLIS // DAS GLÜCK

Soundwerkstatt & Spielhölle / 8-12 Jahre

Monopoly ist viel mehr als die Brettspielversion schnellen Reichwerdens und qualvoll langsamer Verarmung! Welche Stadt steckt hinter dem Spielplan? Wer wird reich, und wer nicht? Geht es nur um das Geld? Was geschieht, wenn man die Spielregeln ändert? Was, wenn man die ganze Stadt auf dem Plan austauscht? Nach einer ersten Sommerferien-Werkstatt in der Spielstadt Mini-München geht es nun in den Herbstferien weiter: Wir erfinden und bauen neue Stadt- und Spielpläne auf der Grundlage der fiktiven Stadt Monopolis. Gespielt wird am Ende an Spieltischen nur mit Kopfhörern. In der (realen) Stadt eingefangene Geräusche und selbstgemixte Soundcollagen liefern wechselnde Spielanweisungen, Informationen, Hintergründe und Stimmungen.

4.11., 15-17 Uhr, PIXEL:

„MONOPOLIS // Das Glück“ wird als offene Spielhölle vorgestellt.

Ein Projekt von Kultur & Spielraum e.V.

Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Finanziell unterstützt vom Festival Politik im Freien Theater

Leitung: Verena Schlechte (Bildende Künstlerin) & Colin Djukic (Soundkünstler)

Wann: Montag, 29.10. – Mittwoch, 31.10. // Montag: 14-17 Uhr, Dienstag + Mittwoch: 11-17 Uhr

Wo: Lothringer 13 NEST, Lothringer Str. 13

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Kultur & Spielraum, anmeldung@kulturundspielraum.de / 089 / 34 16 76 (bis 22.10)

 

Werkstatt 6:

„BUCH AUF, FILM AB!“

Literatur & Film / ab 10 Jahren

Wieso sind manche Kinder stinkreich und andere haben viel zu wenig? Was ist eigentlich Reichtum, was Armut und was hat das mit mir zu tun? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Sachbuch „Armut. Schüler fragen nach“ von Jutta Bauer. Im Workshop werfen wir einen Blick in das Buch und machen uns angeregt davon eigene Gedanken zu diesen Themen. Unsere Ansichten setzen wir in einem kleinen Film in Szene. Gedreht wird mit einem Tablet. Dabei seid ihr als Schauspieler/innen, Regisseur/innen oder Kameraleute aktiv. Vorkenntnisse braucht es keine. Nur Neugierde und kreative Energie sind gefragt!

In Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek

Leitung: Tanja Leuthe (Internationale Jugendbibliothek)

Wann: Dienstag, 30.10. // 10 – 13 Uhr

Wo: Internationale Jugendbibliothek, Schloss Blutenburg, Seldweg 15

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Tanja Leute (IJB), leuthe@ijb.de / 089 / 891211 49

 

 

Philosophische Workshops mit der Akademie Kinder philosophieren

Im Rahmen des Projekts „Werte.Dialog.Integration.“, unterstützt vom Wertebündnis Bayern und dem Bayerischen Sozialministerium

Für die Ferienwerkstätten 1 („Millionäre von morgen“) und 4 („Knete, Moneten, Kies und Moos“) veranstaltet die Akademie Kinder philosophieren je einen 90-minütigen Workshop. Im philosophischen Gespräch werden die Fragen der Kinder/Jugendlichen zu Reichtum und Armut aufgegriffen und vertieft. Spiele und Gedankenexperimente zur Thematik unterstützen das freie Denken im offenen Gespräch.